INFOS

Verschwiegenheit

Als Psychotherapeutin unterliege ich der gesetzlichen Schweigepflicht (§15 PthG). Sowohl der Inhalt unseres Gesprächs als auch die Tatsache, dass Sie sich bei mir in Therapie befinden, unterliegen dieser Verschwiegenheit. Diese gesetzliche Vereinbarung kann nur durch Ihre ausdrückliche Zustimmung aufgehoben werden.

Terminvereinbarung

Termine müssen im Vorhinein per Telefon oder E-Mail vereinbart werden. Wenn es mir gerade nicht möglich ist, Ihren Anruf entgegen zu nehmen, hinterlassen Sie mir bitte Ihren Namen und Ihre Telefonnummer. Ich rufe Sie verlässlich zurück.

Beim Erstgespräch können dann die weiteren Rahmenbedingungen geklärt werden. Für gewöhnlich findet eine Sitzung pro Woche statt, wobei eine Therapiestunde 50 Minuten dauert. Die Dauer der Therapie hängt von Ihren persönlichen Anliegen ab.

Absageregelung

Sollten Sie einen bereits vereinbarten Termin einmal nicht wahrnehmen können, dann melden Sie sich bitte sobald als möglich. Eine Absage innerhalb von 48 Stunden muss ich leider in Rechnung stellen.

Psychotherapeutin in Ausbildung unter Supervision

„Psychotherapeuten in Ausbildung unter Supervision erbringen psychotherapeutische Leistungen, von denen psychisch leidende und kranke Patientinnen und Patienten profitieren. Sie haben die Berechtigung eine eigene Praxis zu führen. Bis zu ihrem Ausbildungsabschluss müssen sie engmaschige Ausbildungssupervision in Anspruch nehmen. Eine Aufrechterhaltung der psychotherapeutischen Versorgung in Österreich ist ohne die Leistungen dieser engagierten Psychotherapeuten nicht vorstellbar.“
www.ptbd.at

Kostenrückerstattung

Die Rückerstattung der Therapiekosten bzw. ein Zuschuss durch die Krankenkassa ist derzeit leider nicht möglich. Ich biete Ihnen allerdings einen ermäßigten Tarif an, solange ich in Ausbildung unter Supervision arbeite. Ausnahmen sind die KFL, KFG und LKUF.